Gasstoffwechseluntersuchungen bei angestrengter körperlicher by Fritz Stähler

By Fritz Stähler

Dieser Buchtitel ist Teil des Digitalisierungsprojekts Springer e-book documents mit Publikationen, die seit den Anfängen des Verlags von 1842 erschienen sind. Der Verlag stellt mit diesem Archiv Quellen für die historische wie auch die disziplingeschichtliche Forschung zur Verfügung, die jeweils im historischen Kontext betrachtet werden müssen. Dieser Titel erschien in der Zeit vor 1945 und wird daher in seiner zeittypischen politisch-ideologischen Ausrichtung vom Verlag nicht beworben.

Show description

Read or Download Gasstoffwechseluntersuchungen bei angestrengter körperlicher Arbeit in der Höhe PDF

Similar german_13 books

Vorlesungen über Allgemeine Konstitutions- und Vererbungslehre: Für Studierende und Ärzte

Dieser Buchtitel ist Teil des Digitalisierungsprojekts Springer ebook records mit Publikationen, die seit den Anfängen des Verlags von 1842 erschienen sind. Der Verlag stellt mit diesem Archiv Quellen für die historische wie auch die disziplingeschichtliche Forschung zur Verfügung, die jeweils im historischen Kontext betrachtet werden müssen.

Gasstoffwechseluntersuchungen bei angestrengter körperlicher Arbeit in der Höhe

Dieser Buchtitel ist Teil des Digitalisierungsprojekts Springer ebook information mit Publikationen, die seit den Anfängen des Verlags von 1842 erschienen sind. Der Verlag stellt mit diesem Archiv Quellen für die historische wie auch die disziplingeschichtliche Forschung zur Verfügung, die jeweils im historischen Kontext betrachtet werden müssen.

Extra resources for Gasstoffwechseluntersuchungen bei angestrengter körperlicher Arbeit in der Höhe

Sample text

124. : t . Lcistung: 3000 m-Lan!. 12 )[in. nnch d m Lauf. If 5 Min I/len Atmung : lI1in. ·Vol. 31 FreqllCn7. 0 Vol. J In p. 93 Bildreihe 2. c. ansehen darf. Nach14tagiger Muskelruhe falIt der morgendliche 02-Verbrauch etwas unter den Wert vor dem Training (-2,1%). IV. Bespreehung der Versuehsergebnisse. Diese N achversuche zeigen zusammenhangend die VeranderlUlgen des Atembildes und des R Q durch verschiedene Leistungen IUld geben dadurch AufschluB fiber einige Fragen, die wahrend des Skikurses aufgetaucht waren.

Auf Th. :-200 100 900 200 ~800 I SI. if 700 ~ 600 <'>500 100 qOO 1Z0 ZOO 100 Abb. 1. -Ausscheidung und RQ nach verschleden schweren Einzelleistungen. Erganzung zu Tab. 1. der zahlreichen Fibrillenverkiirzungen zu sehen. Der Physiologe Hermann unterschied 1867 wohl als erster die he ute uns allen gelaufigen zwei Phasen der Muskelverkiirzung. Nach ihm betonten O. Nass6 (1879) - 35 lUld Speck (1891), daB bei der Muskeltatigkeit "eine Spaltung allein oder hauptsachlich mit der Entwicklung der Kraft verkniipft ist.

Yor dcm TraiuJllg. Atmung: ~(in .. 101. = 6,5 1 Frequcnz - 1 5, lU8p . )Iin. \01. 1 Insp. - 0,42 1 o 2 J 'I • 5 \'cr'ucb : Riezlern. Datum: 15. 3. 2 . " nme: ·ch. IIohcr Trnlu iulr zll Rtund ! ·\OI. = 6,79 1 Fr Quenz - 11,5 Ins p. )lill . 1 IUSI). 0,59 1 7 9 10 o 2 3 5 6 8 Bildreibe 3. Die Anderung des Atembildes wAhrend des Trainings in der Hohe: rhvthmisches Atmen. - 30 - vermutet. Durig beschrieb 1913 eine morgendliche Steigerung der Verbrennungen als Folge einer Gebirgstour am Tage vorher. Es sei in diesem Zusammenhange nur darauf hingewiesen, daB die nach groBen Anstrengungen oft zwei bis drei Tage lang vermehrte N-Ausscheidung schon bei den Untersuchungen von Fraenk& und Geppert im Jahre 1883, sowie bei denjenigen von Terray (1897) in sauerstoffarmer Luft bedeutend verstarkt war.

Download PDF sample

Rated 4.34 of 5 – based on 38 votes

Related posts