Erfolgsbedingungen lokaler Bürgerbeteiligung by Angelika Vetter Dr. (auth.), Angelika Vetter (eds.)

By Angelika Vetter Dr. (auth.), Angelika Vetter (eds.)

Der Band gibt einen Überblick über unterschiedliche Formen lokaler Bürgerbeteiligung, wie wir sie zu Beginn des 21. Jahrhunderts in Deutschland finden. Im Hintergrund steht dabei die Frage, wie die repräsentative Demokratie an die neuen gesellschaftlichen und politischen Herausforderungen des 21. Jahrhunderts angepasst werden kann. Welche Chancen und Risiken sind mit den Beteiligungsformen verbunden, die sich in den letzten Jahren gerade auf lokaler Ebene entwickelt haben?
Der Band ist überblicksartig angelegt. Er zeigt, auf wie vielfältige Weise sich die Wissenschaft mit dem Thema beschäftigt. Die Autorinnen und Autoren behandeln jeweils unterschiedliche Fragestellungen. Sie greifen, wie es für das Thema „lokale Bürgerbeteiligung“ angemessen ist, auf unterschiedliche Untersuchungsmethoden zurück. Qualitative und quantitative Beiträge ergänzen sich. Gemeinsam ist ihnen die Auseinandersetzung mit den Fragen nach den Zielen und den Erfolgsbedingungen unterschiedlicher Formen lokaler Bürgerbeteiligung, um zu einer weiteren Systematisierung von Erfolgs- und Mißerfolgsbedingungen beizutragen.

Show description

Read or Download Erfolgsbedingungen lokaler Bürgerbeteiligung PDF

Similar german_11 books

Sicherheitspolitik in Lateinamerika: Vom Konflikt zur Kooperation?

Die grundlegenden sicherheitspolitischen Probleme Lateinamerikas liegen am Beginn des 21. Jahrhunderts vor allem in der anhaltenden sozialen Ungleichheit sowie in der Zunahme von alltäglicher und organisierter Kriminalität sowie Drogenanbau, -konsum und -handel. Das Buch analysiert die grundlegenden Tendenzen von Wandel und Kontinuität lateinamerikanischer Sicherheitspolitik.

Die politische Ôkonomie des EU-Entscheidungs prozesses: Modelle und Anwendungen

Dieses Buch untersucht mit Hilfe politikökonomischer Theorien den Entscheidungsprozess innerhalb der Europäischen Union. Hierbei werden zum einen die Relevanz und die Methodik unterschiedlicher Theorien beim Analysieren des politischen structures der ecu erläutert, zum anderen wird die Prognosekraft der aus diesen Theorien abgeleiteten Hypothesen empirisch überprüft.

Organisation der Regulierung — Regulierung der Organisation: Zum erweiterten Fokus internationaler Bankenaufsicht

Die staatliche Regulierung overseas tätiger Banken befindet sich derzeit im Umbruch. Waren früher die Bilanzen sowie eine ausreichende Eigenkapitalunterlegung die alleinigen Gradmesser für die Risikoeinschätzung von Banken, so treten nun 'Menschen, Prozesse und Systeme' in den Fokus der Aufsicht.

Personalisierung der Organisationskommunikation: Theoretische Zugänge, Empirie und Praxis

Sowohl in der Kommunikation 'über' als auch in der Kommunikation 'von' Organisationen ist Personalisierung im pattern. Die Massenmedien geben den anonymen Organisationsgebilden ein Gesicht und feiern oder brandmarken die Führungseliten als 'Stars' oder als 'Versager'. Aber auch im Kommunikationsmanagement der Organisationen gehören Personalisierungsstrategien längst zum etablierten Muster im Wettbewerb um Aufmerksamkeit und Publikumsgunst.

Additional info for Erfolgsbedingungen lokaler Bürgerbeteiligung

Example text

Tab. 1). Durchschnittlich beteiligten sich zwischen 70 und 80 Prozent der Burger an den Wahlen zu den lokalen Vertretungskorperschaften. Anfang der 70er Jahre war die lokale Mobilisierung - analog zur Beteiligung auf Bundesebene - besonders hoch. Bis Ende der 80er Jahre ging sie dann auf knapp liber 70 Prozent zurtick. Dabei fiel die lokale Wahlbeteiligung verglichen mit der Beteiligung an den jeweiligen Bundestagswahlen durchweg etwas geringer aus. Die Differenzen betrugen zwischen 10 und 17 Prozentpunkten und folgten keinem bestimmten Trend.

Lijphart, Arend/Waisman, Carlos H. 1996: Institutional Design in New Democracies. Eastern Europe and Latin America. : Westview Press. ): Citizen, Competence, and Democratic Institutions. University Park, PA: Pennsylvania State University, S. 291-325. ): Demokratisierung der Demokratie. Diagnosen und Reformvorschlage. , New York: Campus, S. 9-23. ): Governance - Regieren in komplexen Regelsystemen. Fine Einfuhrung. Wiesbaden: VS Verlag fiir Sozialwissenschaften, S. 215-38. Pateman, Carole 1970: Participation and Democratic Theory.

Beispielsweise erschien bereits Ende der 1970er Jahre ein Artikel zum Thema „Models for the Evaluation of public participation programmes" (Sewell/Philips 1979), in welchem eine „concise research agenda" gefordert vmrde. Und auch in den folgenden Jahren verstummte der Ruf nach einem Analyserahmen nicht (vgl. L). Doch der Ruf verhallte ungehort. Ziel dieses Beitrags ist es, die Llicke zu fallen und einen konzeptionellen Rahmen zur Analyse der Effekte partizipativer Arrangements zu entwickeln. Denn erst wenn em entsprechender Rahmen vorliegt, kann das bereits gesammelte Wissen systematisch aufbereitet werden, um liber die Meriten und Risiken von Blirgerbeteiligung zu informieren.

Download PDF sample

Rated 4.93 of 5 – based on 30 votes

Related posts