Direkte und indirekte Wirkungen rechnerunterstützter by Bärbel Reuter

By Bärbel Reuter

Geschäftsprozeßoptimierung, Lean creation, Flexibilitätssteigerung und Kostensenkung! Sind versatile, rechnerunterstützte Fertigungssysteme die Lösung? Eine Anwort auf diese Frage gibt dieses Buch auf der foundation eines offenen, ganzheitlichen Unternehmungsmodells. Methodische Grundlage sind Petri-Netze zur Simulation vernetzter Prozesse. Mit dem selbst entwickelten R-Zyklus werden die komplexen Unternehmungsprozesse mit ihren synergetischen und divergierenden Interdependenzen erfaßt und einer examine zugänglich. Durch die strikte Befolgung einfacher Modellierungsprinzipien gelingt die Abbildung der Unternehmung vom einzelnen Arbeitsplatz bis hin zum Beziehungsgeflecht Unternehmung und Umwelt. Die praktische Relevanz des Simulationsmodells wird in der Wirkungsanalyse aufgezeigt.

Show description

Read or Download Direkte und indirekte Wirkungen rechnerunterstützter Fertigungssysteme: Formalisierte Netzstrukturen zur Darstellung und Analyse der Unternehmung PDF

Similar german_5 books

Kollisionsbehandlung als Grundbaustein eines modularen Industrieroboter-Off-line-Programmiersystems

Der wirtschaftliche Einsatz von Industrierobotern hängt insbesondere von deren Nutzungszeit ab. Ein maximales Verhältnis der Programmierzeit zur Programmlaufzeit von 183:1 bei herkömmlichen Programmierverfahren läßt erkennen, daß der Einsatz bei vielen Anwendungen nur in der Großserie wirtschaftlich ist.

Technische Strömungslehre: Lehr- und Übungsbuch

Dieses Buch wendet sich an Studenten und Dozenten des Faches Stromungslehre in praxisorientierten Studiengangen, insbesondere an Maschinenbauer und Studierende verwandter Fachrichtungen. Das grundliche Studium eines schwierigen Faches wie der Stromungslehre erfordert nach Ansicht des Autors drei Dinge: Theoriestudium, Aufgabenrechnen, los angeles.

Technische Mechanik: Statik

Das seit 1967 bew? hrte Lehrwerk "Technische Mechanik" f? r die Ausbildung und Praxis des Ingenieurs besteht aus Teil 1 Statik Teil 2 Kinematik und Kinetik Teil three Festigkeitslehre Band 1 gibt als Ausgangspunkt der Besch? ftigung mit der Mechanik eine theoretisch fundierte und zugleich praxisorientierte Einf?

Eine Frau und die Mathematik 1933–1940: Der Beginn einer wissenschaftlichen Laufbahn

Hel Braun (1914-1986) ist eine der wenigen, overseas bekannten Mathematikerinnen. Sie studierte in Frankfurt und Marburg von 1933 bis 1937 zusammen mit C. L. Siegel, wohl einem der bedeutendsten Mathematiker dieses Jahrhunderts. 1938 ging sie nach Göttingen. Siegel verließ bekanntlich 1940 Göttingen und nahm einen Lehrstuhl in Princeton am Institute for complex experiences an.

Additional resources for Direkte und indirekte Wirkungen rechnerunterstützter Fertigungssysteme: Formalisierte Netzstrukturen zur Darstellung und Analyse der Unternehmung

Sample text

UmfaBt. 149 Hier kann eine sinnvoIle Verkettung iiber Fahrerlose Transportsysteme (FTS) erfolgen. Beim hannoverschen Trichtermodell und der belastungsorientierten Auftragsfreigabe handelt es sich um einen in sich geschlossenen logistischen Ansatz der Fertigungssteuerung fUr die nach dem Werkstattenprinzip organisierte Einzel- und Serienfertigung variantenreicher Produkte. Ausgehend von der Uberlegung, daB die mittlere Durchlaufzeit durch ein Arbeitssystem um so haher ist, je haher der mittlere Bestand ist und um so niedriger, je haher die mittlere Leistung ist, wird der gesamte Produktionsablauf unter dem Aspekt zunehmender Material- und informationstechnischer Verkniipfungen umorganisiert.

Voraussetzung fUr die Darstellung und Analyse der Wirkungen der Rechnerunterstiitzten Fertigungssysteme ist ein umfassendes, handhabbares Unternehmungsmodell. Dieses semantikreiche Unternehmungsmodelll71 wird im folgenden Kapitel ausgehend von den Gegebenheiten bei PRODU entwickelt. 170 Vgl. 171 EbellErfolgsfaktorl645 und passim. Vgl. Walther/Orientierung/90. m. Aktivitatennetze zur Beschreibung von Untemehmungen Nachdem in KapitellI ein Ausschnitt aus der komplexen Realitat am Beispiel der Modellunternehmung PRODU aufgezeigt wurde, wird in Kapitel III eine Methodik zur Erfassung und Analyse des UnternehmungsprozeBverbundes gesucht.

Die Produktion umfaBt die Bereiche Produktionsplanung und -steuerung, Arbeitsvorbereitung, Fertigung, Logistik und Qualitatssicherung. Mit der Umstellung der Fertigung auf rechnerunterstiitzte Fertigungssysteme wird ein Schritt in Richtung einer integrierten Fabrik (ClM) vorgenommen. Durch die Umstellung auf eine erzeugnisorientierte Fertigungsstruktur wird ein Weg hin zur LosgroBe 1, also just-in-time-production, beschritten. 79 Vgl. BambergiLager/2424. Vgl. 18j vgl. WlldemannlWerkstattsteuerung/27.

Download PDF sample

Rated 4.26 of 5 – based on 42 votes

Related posts