Die Zeit der Gesellschaft: Auf dem Weg zu einer by Armin Nassehi (auth.)

By Armin Nassehi (auth.)

Man kann die moderne Gesellschaft unter sachlichen Gesichtspunkten beobachten – und stößt auf die Differenzierung von Funktionen. guy kann sie unter sozialen Gesichtspunkten in den Blick nehmen – und stößt auf Schichtung, auf Kollektivitäten und Distributionsstrukturen. guy kann sie auch auf räumliche Dimensionen hin untersuchen – und stößt dann auf wechselseitige Beobachtungsverhältnisse von Orten und Perspektiven. In diesem „modernen Klassiker“ der Systemtheorie wird die moderne Gesellschaft im Hinblick auf ihre zeitliche Ordnung und Dynamik hin abgeklopft. guy stößt dann auf die Gleichzeitigkeit all der zuvor genannten Dimensionen: auf die Gleichzeitigkeit der Funktionen, Schichten, Kollektivitäten und Räume und auf das challenge ihrer Synchronisation. Neben einer sozialtheoretischen Aufarbeitung einer soziologischen Theorie der Zeit wird in dieser Untersuchung auch ein Entwurf einer Gesellschaftstheorie der Zeit vorgelegt.

Diese Neuauflage wird um einen aktuellen Beitrag des Autors ergänzt, in dem Ertrag und aktuelle Bedeutung der Untersuchung fokussierend auf den Begriff gebracht werden.

Show description

Read Online or Download Die Zeit der Gesellschaft: Auf dem Weg zu einer soziologischen Theorie der Zeit Neuauflage mit einem Beitrag „Gegenwarten“ PDF

Best german_11 books

Sicherheitspolitik in Lateinamerika: Vom Konflikt zur Kooperation?

Die grundlegenden sicherheitspolitischen Probleme Lateinamerikas liegen am Beginn des 21. Jahrhunderts vor allem in der anhaltenden sozialen Ungleichheit sowie in der Zunahme von alltäglicher und organisierter Kriminalität sowie Drogenanbau, -konsum und -handel. Das Buch analysiert die grundlegenden Tendenzen von Wandel und Kontinuität lateinamerikanischer Sicherheitspolitik.

Die politische Ôkonomie des EU-Entscheidungs prozesses: Modelle und Anwendungen

Dieses Buch untersucht mit Hilfe politikökonomischer Theorien den Entscheidungsprozess innerhalb der Europäischen Union. Hierbei werden zum einen die Relevanz und die Methodik unterschiedlicher Theorien beim Analysieren des politischen platforms der ecu erläutert, zum anderen wird die Prognosekraft der aus diesen Theorien abgeleiteten Hypothesen empirisch überprüft.

Organisation der Regulierung — Regulierung der Organisation: Zum erweiterten Fokus internationaler Bankenaufsicht

Die staatliche Regulierung foreign tätiger Banken befindet sich derzeit im Umbruch. Waren früher die Bilanzen sowie eine ausreichende Eigenkapitalunterlegung die alleinigen Gradmesser für die Risikoeinschätzung von Banken, so treten nun 'Menschen, Prozesse und Systeme' in den Fokus der Aufsicht.

Personalisierung der Organisationskommunikation: Theoretische Zugänge, Empirie und Praxis

Sowohl in der Kommunikation 'über' als auch in der Kommunikation 'von' Organisationen ist Personalisierung im development. Die Massenmedien geben den anonymen Organisationsgebilden ein Gesicht und feiern oder brandmarken die Führungseliten als 'Stars' oder als 'Versager'. Aber auch im Kommunikationsmanagement der Organisationen gehören Personalisierungsstrategien längst zum etablierten Muster im Wettbewerb um Aufmerksamkeit und Publikumsgunst.

Extra resources for Die Zeit der Gesellschaft: Auf dem Weg zu einer soziologischen Theorie der Zeit Neuauflage mit einem Beitrag „Gegenwarten“

Sample text

Die Zeit ihre Kontinuität erhalten, sondern nach einer bezeichnenden Differenz. ) wahrgenommen werden könne. Diesen Unterschied können wir dann feststellen, wenn wir in die Bewegung einen Schnitt machen, um so das Vorher und das Nachher des Schnittes unterscheiden zu können, deren Differenz in der nun anderen Lage im Raum zu sehen ist. Erstaunlicherweise scheint zu dieser Differenz aber noch mehr zu gehören, als die differente Lage im Raum, sondern offenbar auch ein Vorher und Nachher. h. Zustandsdifferenzen beschreiben, als Bewegung nur dann defi4 5 Mit dieser Interpretation folge ich Gernot Böhme (1974: 171).

Zeit besteht also weder aus Jetztpunkten, noch aus einer Bewegung, sondern allein aus dem Verhältnis der Jetztpunkte zueinander. Man könnte Zeit nach Aristoteles, bezogen auf das Verhältnis der Jetztpunkte zueinander, auf folgende Formel bringen: Zeit bildet sich dadurch, daß ein Jetzt sich nur dadurch als Jetzt erfährt, indem es sich immer als ein anderes Jetzt eines anderen Jetzt konstituiert. Ich lasse zunächst außer acht, daß Aristoteles in die soeben zitierte Definition der Zeit an entscheidender Stelle das Erleben der Zeit durch eine Seele einbaut, und folge seiner weiteren Argumentation.

Wohlrab-Sahr, Monika, 1994: Rezension zu Armin Nassehi: Die Zeit der Gesellschaft. Auf dem Weg zu einer soziologischen Theorie der Zeit, Opladen 1993, in: Soziologische Revue 17, S. 441-443. Zur Neuauflage: Gegenwarten 35 Einleitung Der Titel Die Zeit der Gesellschaft gibt eine gesellschaftstheoretische Perspektive vor; der Untertitel Auf dem Weg zu einer soziologischen Theorie der Zeit stellt die folgenden Überlegungen als Teil einer Suchbewegung vor. Obwohl Diagnosen aus den siebziger Jahren, das Thema Zeit sei ein eher vernachlässigter Topos soziologischer Theoriebildung (vgl.

Download PDF sample

Rated 4.07 of 5 – based on 16 votes

Related posts