Die USA und der Vietnam-Konflikt 1964–1967 by Carl-Christoph Schweitzer (auth.)

By Carl-Christoph Schweitzer (auth.)

Show description

Read Online or Download Die USA und der Vietnam-Konflikt 1964–1967 PDF

Best german_11 books

Sicherheitspolitik in Lateinamerika: Vom Konflikt zur Kooperation?

Die grundlegenden sicherheitspolitischen Probleme Lateinamerikas liegen am Beginn des 21. Jahrhunderts vor allem in der anhaltenden sozialen Ungleichheit sowie in der Zunahme von alltäglicher und organisierter Kriminalität sowie Drogenanbau, -konsum und -handel. Das Buch analysiert die grundlegenden Tendenzen von Wandel und Kontinuität lateinamerikanischer Sicherheitspolitik.

Die politische Ôkonomie des EU-Entscheidungs prozesses: Modelle und Anwendungen

Dieses Buch untersucht mit Hilfe politikökonomischer Theorien den Entscheidungsprozess innerhalb der Europäischen Union. Hierbei werden zum einen die Relevanz und die Methodik unterschiedlicher Theorien beim Analysieren des politischen platforms der ecu erläutert, zum anderen wird die Prognosekraft der aus diesen Theorien abgeleiteten Hypothesen empirisch überprüft.

Organisation der Regulierung — Regulierung der Organisation: Zum erweiterten Fokus internationaler Bankenaufsicht

Die staatliche Regulierung foreign tätiger Banken befindet sich derzeit im Umbruch. Waren früher die Bilanzen sowie eine ausreichende Eigenkapitalunterlegung die alleinigen Gradmesser für die Risikoeinschätzung von Banken, so treten nun 'Menschen, Prozesse und Systeme' in den Fokus der Aufsicht.

Personalisierung der Organisationskommunikation: Theoretische Zugänge, Empirie und Praxis

Sowohl in der Kommunikation 'über' als auch in der Kommunikation 'von' Organisationen ist Personalisierung im pattern. Die Massenmedien geben den anonymen Organisationsgebilden ein Gesicht und feiern oder brandmarken die Führungseliten als 'Stars' oder als 'Versager'. Aber auch im Kommunikationsmanagement der Organisationen gehören Personalisierungsstrategien längst zum etablierten Muster im Wettbewerb um Aufmerksamkeit und Publikumsgunst.

Extra info for Die USA und der Vietnam-Konflikt 1964–1967

Sample text

Auf fiihrender republikanischer Seite sah Laird123) die Ziel-Mittel-Relation der offiziellen Vietnampolitik in einem vollig anderen Licht. Das Biiro dieses Vorsitzenden der Republican Conference verbreitete am 14. Juni eine Erklarung, in der festgestellt wurde, dag zur Erreichung des erklarten Endzieles der Administration (eines "negotiated political settlement") der eskalierte Mitteleinsatz weder erforderlich noch zu rechtfertigen seL Man sollte nun entweder den militarischen Endsieg anstreben oder aber konsequent den endgiiltigen Abzug der USA aus Vietnam.

Johnson ging liber die Praxisseiner Vorgiinger unter "quantitativen" Gesichtspunkten weit hinaus. Flir die AuBenpolitik am wichtigsten waren naturgemaB die Vorsitzenden der Senats- und Reprasentantenhausausschlisse fUr Auswartige Angelegenheiten, Verteidigungsfragen und Bewilligungen sowie deren dienstalteste Angeh5rige der "Oppositionspartei". Johnson ,informierte, aber konsultierte die KongreBmitglieder nicht. Er litt, wie es hieB, an "overbriefing and underconsultation". New York Times 6. 6.

Februar 1965 eine Resolution einbrachte, durch die der neue Kurs formal gebilligt werden solltej einige Zeit spater bezeichnete er dann das WeilSbuch als "brillant"112). Die Fiihrung der Republikaner im Reprasentantenhaus hatte sich in der bereits erwahnten gemeinsamen Erklarung zusammen mit ihren Kollegen im Senat festgelegt. In den Reihen dieser Partei wurde fundierte und sehr deutliche Kritik lediglich von dem New Yorker Abgeordneten Lindsay, dem heutigen Oberbiirgermeister, geaulSert. Er empfahl - unterstiitzt durch seinen New Yorker Kollegen von der Demokratischen Partei, Rosenthal - eine klar herauszuarbeitende und energischer zu verfolgende politische Losung auf der Linie einer "kollektiven" Garantie der Unabhangigkeit des ganzen Gebietes 113).

Download PDF sample

Rated 4.70 of 5 – based on 32 votes

Related posts