Die schnellbewegten Elektronen: Stand und Entwicklung der by Dr. Franz Wolf (auth.)

By Dr. Franz Wolf (auth.)

Show description

Read or Download Die schnellbewegten Elektronen: Stand und Entwicklung der heutigen Kenntnis, mit besonderer Rücksicht auf die Vorgänge beim radioaktiven Zerfall PDF

Similar german_13 books

Vorlesungen über Allgemeine Konstitutions- und Vererbungslehre: Für Studierende und Ärzte

Dieser Buchtitel ist Teil des Digitalisierungsprojekts Springer e-book documents mit Publikationen, die seit den Anfängen des Verlags von 1842 erschienen sind. Der Verlag stellt mit diesem Archiv Quellen für die historische wie auch die disziplingeschichtliche Forschung zur Verfügung, die jeweils im historischen Kontext betrachtet werden müssen.

Gasstoffwechseluntersuchungen bei angestrengter körperlicher Arbeit in der Höhe

Dieser Buchtitel ist Teil des Digitalisierungsprojekts Springer ebook data mit Publikationen, die seit den Anfängen des Verlags von 1842 erschienen sind. Der Verlag stellt mit diesem Archiv Quellen für die historische wie auch die disziplingeschichtliche Forschung zur Verfügung, die jeweils im historischen Kontext betrachtet werden müssen.

Extra resources for Die schnellbewegten Elektronen: Stand und Entwicklung der heutigen Kenntnis, mit besonderer Rücksicht auf die Vorgänge beim radioaktiven Zerfall

Sample text

Es ergibt sich so mit Gleichung [49cJ: m dm + v (IV = (V2)_1/2 mo 1 - c2 v (V2)_3/ 2 1 - c2 = + mo v c2 V m 0 V23 • 1-- c2 Also tritt jetzt in den Nenner von [50] gerade der Ausdruck, der im friiheren Sprachgebrauch longitudinale Masse genannt wird. 51. Wir sind so unter Vermeidung jeglicher willkiirlicher Annahmen iiber die spezielle Gestalt und Ladungsverteilung des Elektrons, und ohne ihm auch eine besondere materielle Masse zuschreiben zu miissen,allein auf Grund der Vorstellung, daB jede Energie die durch [47] bestimmte Masse besitzt, auf einfachstem Wege zu denselben Zusammenhangen gelangt, die zuerst Lorentz mit Hilfe seiner Kontraktionshypothese fand.

Strutt 46 ). Sie waren mehr als 1000mal so klein als die vorher von Lenard bei mittleren Geschwindigkeiten gefundenen. Umgekehrt erhielt dieser selbst 1903 bei der Untersuchung langsamster, lichtelektrisch ausge16ster Strahlen noch unvergleichlich viel groBere Werte 47 ) als in seiner ersten Arbeit. Es ergab sich damit das Bediirfnis, die genaue Abhangigkeit des Absorptionswrmogens von der Strahlgeschwindigkeit kennen zu lernen und zwar, wenn man die Erscheinungen wirklich beherrschen wollte, fiir jeden Stoff.

Einb. gehen die Formeln fiir die Energie bzw. V11 - f32 I} Erg. Volt. ] [64 b] Die Umrechnung von Voltgeschwindigkeit in Energie vermittelt die Gleichung E = e P. 10- 12 • P Erg. Die hier folgende Tabelle enthalt einige Zahlenwerte, die diese Zusammenbange erHiutern mogen. (Vgl. 10 10 0,90. 1010 1,50. 1010 2,70. 10- 7 III. tlber Wechselwirlrnngen zwischen Elektronen und Materie. 65. Fast friiher noch als die Erfahrung uber die Masse der Elektronen entwickelten sich auch schon die Vorstellungen uber die gegenseitigen Einwirkungen von Materie und Kathodenstrahlen, und es wurden geradezu zahllose Untersuchungen ZUlU eingehenden Studium dieser Vorgange unternommen.

Download PDF sample

Rated 4.01 of 5 – based on 11 votes

Related posts