Die Energiesituation der Bundesrepublik und die by Fritz Burgbacher, Willy Ochel (auth.)

By Fritz Burgbacher, Willy Ochel (auth.)

Show description

Read Online or Download Die Energiesituation der Bundesrepublik und die Zukunftsaussichten der Kohle. Der Wandel in der Stahlerzeugung und die Auswirkungen auf die Wirtschaft unseres Landes PDF

Similar german_11 books

Sicherheitspolitik in Lateinamerika: Vom Konflikt zur Kooperation?

Die grundlegenden sicherheitspolitischen Probleme Lateinamerikas liegen am Beginn des 21. Jahrhunderts vor allem in der anhaltenden sozialen Ungleichheit sowie in der Zunahme von alltäglicher und organisierter Kriminalität sowie Drogenanbau, -konsum und -handel. Das Buch analysiert die grundlegenden Tendenzen von Wandel und Kontinuität lateinamerikanischer Sicherheitspolitik.

Die politische Ôkonomie des EU-Entscheidungs prozesses: Modelle und Anwendungen

Dieses Buch untersucht mit Hilfe politikökonomischer Theorien den Entscheidungsprozess innerhalb der Europäischen Union. Hierbei werden zum einen die Relevanz und die Methodik unterschiedlicher Theorien beim Analysieren des politischen structures der european erläutert, zum anderen wird die Prognosekraft der aus diesen Theorien abgeleiteten Hypothesen empirisch überprüft.

Organisation der Regulierung — Regulierung der Organisation: Zum erweiterten Fokus internationaler Bankenaufsicht

Die staatliche Regulierung foreign tätiger Banken befindet sich derzeit im Umbruch. Waren früher die Bilanzen sowie eine ausreichende Eigenkapitalunterlegung die alleinigen Gradmesser für die Risikoeinschätzung von Banken, so treten nun 'Menschen, Prozesse und Systeme' in den Fokus der Aufsicht.

Personalisierung der Organisationskommunikation: Theoretische Zugänge, Empirie und Praxis

Sowohl in der Kommunikation 'über' als auch in der Kommunikation 'von' Organisationen ist Personalisierung im pattern. Die Massenmedien geben den anonymen Organisationsgebilden ein Gesicht und feiern oder brandmarken die Führungseliten als 'Stars' oder als 'Versager'. Aber auch im Kommunikationsmanagement der Organisationen gehören Personalisierungsstrategien längst zum etablierten Muster im Wettbewerb um Aufmerksamkeit und Publikumsgunst.

Extra resources for Die Energiesituation der Bundesrepublik und die Zukunftsaussichten der Kohle. Der Wandel in der Stahlerzeugung und die Auswirkungen auf die Wirtschaft unseres Landes

Example text

Diskussion 31 geworfen wird, trotz ihres günstigen Standorts auf der Lagerstätte und trotz des Anfalls von minderwertigen, nimt marktgängigen Brennstoffen den Strom teurer zu liefern, als ihn andere Kraftwerke fern der Lagerstätte mit homwertigen Nußsortimenten erzeugen können. Vielleimt können Sie, Herr Professor Burgbacher, zu dieser aktuellen Frage noch etwas sagen. Dieses Problem wird besonders interessant, da Sie glauben, über eine flexible Energiepolitik zu braumbaren Lösungen innerhalb der Bundesrepublik kommen zu können.

Die Skepsis gegenüber dem Begriff "flexibel" verstehe ich gut. Ich will mich da - wieder kurzgefaßt - wie folgt ausdrücken: Das Grundsätzliche muß langfristig feststehen, und das ist in unserem Falle die Kohlenförderung von 140 Millionen Jahrestonnen, flexibel muß man aber bei der Anpassung sein; z. B. kann man jetzt darüber diskutieren, ob die Bundesrepublik einmalig 600 000 t Hausbrandkohle über das zollfreie Kontingent hinaus importieren soll oder nicht, um den Mangel zu beheben. Wenn wir ihn durch Eigenförderung beheben wollen - ich will auf die Schichtschwierigkeiten hier gar nicht eingehen, wobei ich persönlich Verständnis dafür habe, daß die Bergleute nicht einmal Sonderschichten fahren wollen und später wieder Feierschichten einlegen müssen -, sind insgesamt drei bis vier Millionen Tonnen Kohle mehr zu fördern, um daraus die für Hausbrandzwecke geeignete Kohle von 600000 t zu erhalten.

Abb. 8 zeigt Ihnen einen alten mit Kohle geheizten Puddelofen. Diese kleinen öfen hatten eine Stundenleistung von 500 kg und einen Kohleverbrauch von 1000 kg/t. Diese öfen gab es vor allem in der Eifel und im Siegerland; sie waren zum Teil noch bis nam dem ersten Weltkrieg in Betrieb. 1097 6 534 4783 419 2142 2348 931 1 209 446 647 Europäische Gemeinschaft für Kohle und Stahl und Vereinigtes Königreich *) Vereinigte Staaten Japan 9683 78 889 2604 1209 10 480 715 149 Canada Malaysia Indien Brasilien Chile Peru USA Philippinen Südafrikanische Republik Andere Länder Canada Schweden Brasilien Chile Peru Venezuela Liberia Andere Länder 25 807 zusammen ~zusammen *) ausschließlich Bezüge untereinander 4335 2626 1 665 48 4 105 1169 154 2 026 18 457 215 3 598 Canada Indien Sierra Leone Dänemark Finnland Griechenland Norwegen Portugal Spanien Schweden Türkei Brasilien 34 402 übertrag 34402 814 1764 2 4015 2 657 309 242 2099 1 059 57 729 405 übertrag Chile Peru USA Venezuela Algerien Angola Guinea Liberia Marokko Südafrikanische Republik Tunesien Andere Länder ~zusammen Abb.

Download PDF sample

Rated 4.05 of 5 – based on 21 votes

Related posts