Die Eigenschaften des Betons: Versuchsergebnisse und by Otto Graf (auth.)

By Otto Graf (auth.)

Show description

Read or Download Die Eigenschaften des Betons: Versuchsergebnisse und Erfahrungen zur Herstellung und Beurteilung des Betons PDF

Best german_5 books

Kollisionsbehandlung als Grundbaustein eines modularen Industrieroboter-Off-line-Programmiersystems

Der wirtschaftliche Einsatz von Industrierobotern hängt insbesondere von deren Nutzungszeit ab. Ein maximales Verhältnis der Programmierzeit zur Programmlaufzeit von 183:1 bei herkömmlichen Programmierverfahren läßt erkennen, daß der Einsatz bei vielen Anwendungen nur in der Großserie wirtschaftlich ist.

Technische Strömungslehre: Lehr- und Übungsbuch

Dieses Buch wendet sich an Studenten und Dozenten des Faches Stromungslehre in praxisorientierten Studiengangen, insbesondere an Maschinenbauer und Studierende verwandter Fachrichtungen. Das grundliche Studium eines schwierigen Faches wie der Stromungslehre erfordert nach Ansicht des Autors drei Dinge: Theoriestudium, Aufgabenrechnen, los angeles.

Technische Mechanik: Statik

Das seit 1967 bew? hrte Lehrwerk "Technische Mechanik" f? r die Ausbildung und Praxis des Ingenieurs besteht aus Teil 1 Statik Teil 2 Kinematik und Kinetik Teil three Festigkeitslehre Band 1 gibt als Ausgangspunkt der Besch? ftigung mit der Mechanik eine theoretisch fundierte und zugleich praxisorientierte Einf?

Eine Frau und die Mathematik 1933–1940: Der Beginn einer wissenschaftlichen Laufbahn

Hel Braun (1914-1986) ist eine der wenigen, foreign bekannten Mathematikerinnen. Sie studierte in Frankfurt und Marburg von 1933 bis 1937 zusammen mit C. L. Siegel, wohl einem der bedeutendsten Mathematiker dieses Jahrhunderts. 1938 ging sie nach Göttingen. Siegel verließ bekanntlich 1940 Göttingen und nahm einen Lehrstuhl in Princeton am Institute for complex stories an.

Additional resources for Die Eigenschaften des Betons: Versuchsergebnisse und Erfahrungen zur Herstellung und Beurteilung des Betons

Sample text

Eisen 1924 S. 67 u. 70, Bautechn. 1926 S. ; ferner Beton u. Eisen 1926 S. , Heft 1(} der Schriftenreihe der Forschungsgesellschaft für das Straßenwesen S. 18. Berlin: Zementverlag 1937; Betonstraße 1937 S. 30. Ferner H. BUROHARTZ, G. SAENGER u. K. -Heft 358 sowie Straßenbau 1931 S. 327; K. 441 und J. BREYER: Dissert. Techn. Hochschule Berlin 1929. 32 C. Eigenschaften der Zuschlagstoffe. sie steigen in Abb. lj60000. Gemäß den zur Zeit bekannten Feststellungen an deutschen Gesteinen sind folgende Grenzen der Dehnungszahlen IX = IjE kg/cm 2 der gesamtenZusammendrückungen bisher bekanntgegeben: Granit .

215. Vgl. auch S. 37 u. 38. Für Beton mit Kalkstein vgl. später S. 104ff. Vgl. Schriftenreihe der Forschungsgesellschaft für das Straßenwesen 1937 Heft 10 S. 17. 37 Der Abnutzwiderstand der Zuschlagstoffe. Durch die sorgfältige Überprüfung der Eigenschaften der zum Abbau vorgesehenen Steinmassen usw. auf Gleichmäßigkeit und auf Eignung vor dem Beginn der Lieferungen sowie durch die zugehörige Gewährleistung des Lieferers ist es möglich, klare Bedingungen zu schaffen. Meist weniger einfach liegen die Verhältnisse, wenn es sich um den Abnutzwiderstand des Gesteins in Sanden und Kiesen handelt.

Noch mehr beschränkte Schwindmaße 3, ... ~c . 9 weil das Austrocknen nur zeitweilig und .... ~. nicht so weitgehend möglich ist wie im -1,0 "'-.... Innern eines immer trockenen und im -1,1 Winter geheizten Bauwerks. Weiteres vgl. unter C 14, S. 42ff. 191ff. Abb. 28. Prismen4cm x 4cm x 16cm. Wenu der lufttrockene Mörtel WasAlter: 56 Tage. ser aufnimmt, so vergrößert sich der " = Prüfmörtel nach DIN 1165 lind 1166, b = Mörtel aus 1 Gewichtsteil Zement, 2 GewichtsRauminhalt des Mörtels; der Mörtel teilen Normensand I und 1 Gewichtsteil N ormensand n, quillt.

Download PDF sample

Rated 4.89 of 5 – based on 37 votes

Related posts