Die Bankkalkulation in der Praxis: Dargestellt am Beispiel by Robert Werner Giese

By Robert Werner Giese

Die vorliegende Arbeit will dazu beitragen, eine Liicke im Bereich der bankbetrieblichen Literatur zu schlieBen. Das Gebiet der Bankkalkulation ist in der Vergangenheit von Theorie und Praxis lange Zeit leider vernach Hissigt worden. Wahrend einige theoretische Untersuchungen iiber unser Thema auch aus jiingerer Zeit vorliegen, ist unseres Wissens seit der Fehr manns chen Beschreibung der Geschaftsspartenkalkulation Rummels kein praktisches Modell mehr ausfUhrlich dargestellt worden. Es ist mir ein besonderes Bediirfnis, der Kreissparkasse Saarbriicken und insbesondere Herrn Direktor Richard Hupp fUr die zuteil gewordene Unter stiitzung be, i der Verfertigung der Arbeit herzlich zu danken. Ebenso gilt mein aufrichtiger Dank Herrn Professor Dr. Karl F. Hagenmiiller, der die vorliegende Untersuchung anregte, fUr die wertvollen Vorschlage bei der Bearbeitung der theoretischen Aspekte des Themas. Robert Werner Giese Inhaltsverzeidmis Einleitung Seite Aufgabe und Wesen einer Sparkassenkalkulation eleven Erster Abschnitt Die Grundlagen der Kalkulation der Kreissparkasse Saarbriicken 19 A. Grundztige der Betriebsorganisation 19 B. Ziele der Kalkulation 22 C. Begriffsbestimmungen 31 D. Organisatorische Eingliederung der Kostenrechnungsstelle 32 Zweiter Abschnitt Darstellung des KalkulatioDSsystems der Kreissparkasse Saarbriicken 35 A. Die Ergebnisrechnung fUr den Gesamtbetrieb - eine Kost- und Erlosartenrechnung. . 35 I. Aufgabe und Wesen 35 II. Die Rechnungstechnik . 38 1. Die Ermittlung der kalkulatorischen Monatsanteile der Kosten und der ErlOse 39 a) Zinskosten. . . . 39 b) Zinserlose. . . . forty-one c) Provisionskosten . forty four d) Provisionserlose . forty four e) Personliche Verwaltungskosten . forty five f) Sachliche Verwaltungskosten. . forty six g) Gebliude- und Grundstticksaufwand forty seven h) Gebliude- und Grundstticksertrag . forty seven i) Steuern. . . . forty seven j) Abschreibungen forty eight ok) Au13erordentliche Aufwendungen . 50 I) AuBerordentlicher Ertrag. . . . .

Show description

Read or Download Die Bankkalkulation in der Praxis: Dargestellt am Beispiel der Kreissparkasse Saarbrücken PDF

Best german_11 books

Sicherheitspolitik in Lateinamerika: Vom Konflikt zur Kooperation?

Die grundlegenden sicherheitspolitischen Probleme Lateinamerikas liegen am Beginn des 21. Jahrhunderts vor allem in der anhaltenden sozialen Ungleichheit sowie in der Zunahme von alltäglicher und organisierter Kriminalität sowie Drogenanbau, -konsum und -handel. Das Buch analysiert die grundlegenden Tendenzen von Wandel und Kontinuität lateinamerikanischer Sicherheitspolitik.

Die politische Ôkonomie des EU-Entscheidungs prozesses: Modelle und Anwendungen

Dieses Buch untersucht mit Hilfe politikökonomischer Theorien den Entscheidungsprozess innerhalb der Europäischen Union. Hierbei werden zum einen die Relevanz und die Methodik unterschiedlicher Theorien beim Analysieren des politischen structures der european erläutert, zum anderen wird die Prognosekraft der aus diesen Theorien abgeleiteten Hypothesen empirisch überprüft.

Organisation der Regulierung — Regulierung der Organisation: Zum erweiterten Fokus internationaler Bankenaufsicht

Die staatliche Regulierung overseas tätiger Banken befindet sich derzeit im Umbruch. Waren früher die Bilanzen sowie eine ausreichende Eigenkapitalunterlegung die alleinigen Gradmesser für die Risikoeinschätzung von Banken, so treten nun 'Menschen, Prozesse und Systeme' in den Fokus der Aufsicht.

Personalisierung der Organisationskommunikation: Theoretische Zugänge, Empirie und Praxis

Sowohl in der Kommunikation 'über' als auch in der Kommunikation 'von' Organisationen ist Personalisierung im pattern. Die Massenmedien geben den anonymen Organisationsgebilden ein Gesicht und feiern oder brandmarken die Führungseliten als 'Stars' oder als 'Versager'. Aber auch im Kommunikationsmanagement der Organisationen gehören Personalisierungsstrategien längst zum etablierten Muster im Wettbewerb um Aufmerksamkeit und Publikumsgunst.

Extra resources for Die Bankkalkulation in der Praxis: Dargestellt am Beispiel der Kreissparkasse Saarbrücken

Sample text

Wie die Errechnung hin die Ermittlung 1 e hen und fur aus Mitteln fremder den letzten erfolgt, der den Zinserlosen der Zinserlose aus Hypothekendarlehen erfolgt weiterder entsprechenden Betrage fur son s t i g e DaraIle d u r c h gel e i t e ten Dar I e hen (Darlehen Geldgeber mit mehr als treuhanderischer Haftung). Bei wie oben bereits erwahnt, gleichzeitig die Ermittlung entsprechenden Zinskosten gegenuber den Geldgebern. Die Zinserlose aus dem K auf k red i t g esc h aft werden fur die Kalkulation aufgrund der Durchschnittskreditbestande und eines Erfahrungs- 44 Darstellung des Kalkulationssystems satzes berechnet.

A. verzinst. Die Abschreibungsquote folgt aus dem Jahressatz fUr kalkulatorische Abschreibungen auf diese Forderungsart. Laut vorstehender Aufstellung betragt dieser Satz 1/4 Ofo p. a. Die Hohe der Abschreibungen errechnet sich mithin: Monatszinser16se mittelfristige Darlehen 7 X 4 Entsprechend wird bei allen anderen Forderungsabschreibungen vorgegangen. k) Au6erordentliche Aufwendungen Als auBerordentlicher Aufwand wird in der kurzfristigen Erfolgsrechnung der Monatsumsatz des Kontos ,,98000 - Sonstige Aufwendungen", sowie der Monatsurnsatz samtlicher Konten verstanden, der friihere Perioden erfaBt, so z.

Das hat seinen Grund in der Sammlung und Verwaltung der Spareinlagen, die im Vordergrund jeder Sparkassentatig- DarstelZung des Kalkulationssystems 56 keit stehen, und findet auch in dem Wort "Sparkasse" seinen Ausdruck:, welches gegeniiber dem hier und da vorkommenden Begriff der nLeihkasse" von der Praxis eindeutig bei der Namensgebung bevorzugt wurde. Der iiberwiegende Teil der Sparkassenkosten besteht in Kapitalkosten, ist in seiner Sachgebiets- und auch Stellenzugehorigkeit also von der Art und Zusammensetzung der Passiva abhiingig.

Download PDF sample

Rated 4.33 of 5 – based on 46 votes

Related posts