Christliche Gerechtigkeit und Verfassungsstaat by Carl J. Friedrich, Carl-Joachim Friedrich

By Carl J. Friedrich, Carl-Joachim Friedrich

Show description

Read or Download Christliche Gerechtigkeit und Verfassungsstaat PDF

Best german_11 books

Sicherheitspolitik in Lateinamerika: Vom Konflikt zur Kooperation?

Die grundlegenden sicherheitspolitischen Probleme Lateinamerikas liegen am Beginn des 21. Jahrhunderts vor allem in der anhaltenden sozialen Ungleichheit sowie in der Zunahme von alltäglicher und organisierter Kriminalität sowie Drogenanbau, -konsum und -handel. Das Buch analysiert die grundlegenden Tendenzen von Wandel und Kontinuität lateinamerikanischer Sicherheitspolitik.

Die politische Ôkonomie des EU-Entscheidungs prozesses: Modelle und Anwendungen

Dieses Buch untersucht mit Hilfe politikökonomischer Theorien den Entscheidungsprozess innerhalb der Europäischen Union. Hierbei werden zum einen die Relevanz und die Methodik unterschiedlicher Theorien beim Analysieren des politischen structures der european erläutert, zum anderen wird die Prognosekraft der aus diesen Theorien abgeleiteten Hypothesen empirisch überprüft.

Organisation der Regulierung — Regulierung der Organisation: Zum erweiterten Fokus internationaler Bankenaufsicht

Die staatliche Regulierung overseas tätiger Banken befindet sich derzeit im Umbruch. Waren früher die Bilanzen sowie eine ausreichende Eigenkapitalunterlegung die alleinigen Gradmesser für die Risikoeinschätzung von Banken, so treten nun 'Menschen, Prozesse und Systeme' in den Fokus der Aufsicht.

Personalisierung der Organisationskommunikation: Theoretische Zugänge, Empirie und Praxis

Sowohl in der Kommunikation 'über' als auch in der Kommunikation 'von' Organisationen ist Personalisierung im development. Die Massenmedien geben den anonymen Organisationsgebilden ein Gesicht und feiern oder brandmarken die Führungseliten als 'Stars' oder als 'Versager'. Aber auch im Kommunikationsmanagement der Organisationen gehören Personalisierungsstrategien längst zum etablierten Muster im Wettbewerb um Aufmerksamkeit und Publikumsgunst.

Additional resources for Christliche Gerechtigkeit und Verfassungsstaat

Sample text

Berzeugt von der menschlichen Freiheit lehnt Hooker die Lehre der frühen Reformer von dem servum arbitrium, dem »dienenden« Willen, ab. Wie die Scholastiker und die Humanisten hebt er die Rolle der Vernunft bei der Gestaltung des menschlichen Rechts hervor. Die Bereitschaft des Menschen, dieses Recht der Vernunft anzuerkennen, erklärt Hooker damit, daß der Mensch danach verlangt, nach dem Ebenbild Gottes vollkommen zu werden. Sein Denken beherrscht ein rationaler Optimismus wie bei Thomas von Aquin.

D. Knowles, The Religious Orders in England (1948) Kap. XIII. des Konstitutionalismus vertritt. Der eindrucksvollste Absatz, in dem Ptolemäus davon handelt, warum die Römer eine leistungsfähige Verfassungsordnung aufrechterhalten konnten, ist nicht so weit von den Auffassungen des Thomas von Aquin entfernt, wie man oft angenommen hat. Ptolemäus schreibt die Vitalität der römischen Verfassung drei Faktoren zu. Unter diesen kommt die Liebe zum Vaterland (amor patriae) an erster Stelle, aber ebenso entscheidend ist der Wunsch nach Gerechtigkeit (zelus justitiae) und nach dem Wohl der Bürger (zelus benevolentiae).

Hervorragende Vertreter dieser Gruppe waren George Buchanan und Fram;:ois- Hotman. Der letztere erklärte in seiner Franco-Gallia (1574), daß »ich überzeugt bin, das einzige wahre Heil gegen alle unsere übel liegt in der Rückkehr zu den Wegen unserer Ahnen<<. 4 Er schlug vor, den Status wiederherzustellen, der >>Wie die alten französischen und deutschen Historiker sagen, tausend Jahre bestanden hat<<. Der erstere machte in seiner De fure Regni Apud Scotos (1579) einen ähnlichen Versuch, zu begründen, daß das, was er für die alte Ordnung hielt, wiederherzustellen sei.

Download PDF sample

Rated 4.94 of 5 – based on 9 votes

Related posts