Statistische Signale: Grundlagen und Anwendungen by Eberhard Hänsler

By Eberhard Hänsler

Dieses Lehrbuch behandelt statistische Signalmodelle aus der Sicht der Systemtheorie. Es entstand aus Vorlesungen des Autors an der TH Darmstadt f?r Studenten der Nachrichten- und Regelungstechnik nach dem Vorexamen. Im Gegensatz zur klassischen Theorie werden in diesem Buch Signale durch Zufallsprozesse modelliert. Nach einem kurzen Abri? der wichtigsten Gesetze der Wahrscheinlichkeitsrechnung werden Zufallsvariable und Zufallsprozesse behandelt. Hieran schlie?t sich die Betrachtung der Zusammenh?nge zwischen den Eigenschaften des Eingangs- und des Ausgangsprozesses eines structures an. Breiten Raum nehmen dabei Korrelationsfunktionen und Leistungsdichtespektren ein. Im zweiten Teil des Buches werden Anwendungen statistischer Sig- nalmodelle dargestellt. Im Vordergrund steht dabei die Optimierung linearer Systeme. Im einzelnen werden diskutiert: Signalangepa?tes filter out, Pr?diktor, Optimalfilter nach Wiener und Kolmogoroff, Kalman-Filter und adaptive filter out. Die einzelnen Abschnitte des Buches beginnen in der Regel mit einer kurzen Herleitung oder einer Definition. Anschlie?end werden die neu eingef?hrten Gr??en diskutiert und Verbindungen zu bereits bekannten Zusammenh?ngen hergestellt. Jeder Abschnitt schlie?t mit durchgerechneten Beispielen. Die Darstellung des Stoffes bewegt sich auf dem Mittelweg zwischen "rein anschaulich" und "streng formal". Das Buch gibt daher einem Praktiker einen ausreichenden Hintergrund f?r den experimentellen Umgang mit Signalen. Gleichzeitig bereitet es Theoretiker auf das Studium weiterf?hrender Darstellungen vor.

Show description

Bildschirmarbeit: Konfliktfelder und Lösungen by A. Schulte, M. Estor, J. Fuhrmann, R. Reichwald (auth.),

By A. Schulte, M. Estor, J. Fuhrmann, R. Reichwald (auth.), Dr.-Ing. Ahmet E. Çakir (eds.)

Inhalts}bersicht: Technisierung der Informationsverarbeitung - Gefahr oder likelihood? - Technik und Umwelt. - Erfahrungen der Anwender. - Erfahrungen der Sozialpartner. - Normen und Regelungen. - Belastung und Beanspruchung. - Autorenverzeichnis. - Namen- und Sachverzeichnis.

Show description

Informatik und Mathematik by Roland Bulirsch (auth.), Prof. Dr. Manfred Broy (eds.)

By Roland Bulirsch (auth.), Prof. Dr. Manfred Broy (eds.)

Dieser Band dokumentiert ein Kolloquium mit dem Titel "Informatik im Kreuzungspunkt von Numerischer Mathematik, Rechnerentwurf, Programmierung, Algebra und Logik". Es fand im 14. Juni 1989 an der Bayerischen Akademie der Wissenschaften anl??lich des sixty five. Geburtstags von Herrn Prof. Dr. Dr. h.c. mult. Friedrich L. Bauer statt, dem die Informatik von Anfang an entscheidende Impulse verdankt. Die Beitr?ge spannen ein breites Themenspektrum auf, das durch die Dichte der Zusammenh?nge fasziniert. Mehrere Jahrzehnte der Entwicklung der Informatik haben gezeigt, wie eng Fragestellungen der Numerik, des Rechnerentwurfs, aber auch Fragen der Programmierung und allgemein Fragen der Logik und der Algebra miteinander verkn?pft sind. Im Schnittbereich dieser Themengebiete erscheint der Kern der Informatik als eine Grundlagendisziplin f?r die Beschreibung von procedure- und Algorithmen strukturen, die sich Methoden der Logik und der Algebra zunutze macht. Die Vielfalt der Einzelprobleme in der Numerischen Mathematik, in der Schaltalgebra und der Relationentheorie, bei Zerteilungs- und Erkennungsproblemen, in der Algebraischen Logik, in der Programmiertechnik und im ?bersetzerbau, und schlie?lich in der Programmtransformation und der Methodik der Programmierung lassen gemeinsame Grundfragestellungen erkennen. Der ?sthetische und kulturelle Gehalt dieser Themengebiete erschlie?t sich ?ber technische Einzelaspekte hinaus besonders durch den Beitrag von Prof. Roland Bulirsch, der gleicherma?en vom Nutzen und von der Sch?nheit der Formeln in der Mathematik und in der Informatik handelt.

Show description

Mikrocomputerfibel: Vom 8-bit-Chip zum Grundsystem by Gerhard Schnell

By Gerhard Schnell

Wer sich in der Ausbildung, im Beruf oder als novice mit Mikrocomputern und damit auch mit Mikroprozessoren befaßt, steht vor zwei Problemen: challenge 1: Die sehr große Verzahnung der vom Ursprung her wesensfremden Gebiete und software program. challenge 2: Das unübersichtliche, ungenormte Nebeneinander vieler Computersysteme. Dieses einführende Lehrbuch begegnet diesen Problemen mit einer Konzeption, wie sie so konsequent unseres Wissens bisher noch nicht verwirklicht wurde: Das Buch behandelt demanding- und software program gleichwertig von den Grundlagen her auf­ bauend. Dies wurde dadurch möglich, daß ein Mathematiker und ein Elektroniker sich zu gemeinsamer Arbeit (und Diskussion) zusammengefunden haben. Dem ersteren kommt dabei seine langjährige Programmiererfahrung zugute, dem zweiten seine Tätigkeit als Entwicklungsingenieur. Das Buch behandelt quick alle auf dem Markt angebotenen 8-bit-Mikroprozessoren­ typen sowohl challenging- als auch softwaremäßig. Damit vermeidet es bewußt die Gefahr, dem Leser zu suggerieren, es gäbe eigentlich nur den einen Typ, den der Verfasser nun eben aus seiner Arbeit intestine kennt. - Das Buch bietet parallele Programmbeispiele für alle behandelten Mikroprozessoren in der einheitlichen, übersichtlichen Assemblersprache CALM. Diese Sprache ist klarer und benutzerfreundlicher als alle Herstellersprachen. Sie wurde von Professor Nicoud an der Eidgenössischen Technischen Hochschule in Lausanne entwickelt und hat sich im Lehrbetrieb vielerorts bewährt. Das Umlernen auf eine originale Herstellersprache ist - wenn überhaupt nötig - in einigen Tagen ohne Mühe möglich, wie uns ehemalige Studenten öfters bestätigen.

Show description

Graphische Darstellung mit dem Taschenrechner: TI-58/58C und by Peter Kahlig

By Peter Kahlig

FiirSusanne Diese Zeichenprogrammsammlung leistet erste Hilfe bei der Erzeugung von graphischen Darstel lungen durch Taschenrechner. Sie dient als Erganzung zu vorhandener Plotter-Software. Durch die Verwendung einer besonderen Variante von Hierarchie-Arithmetik sind die Programme dieser Sammlung kiirzer und schneller als frUhere TI-Zeichenroutinen. Mit spezie"en Hilfsprogrammen (Prompter und visual display unit) erreicht guy eine sehr komfortable Plotter-Bedienung. Mit einem Makro-Monitor lassen sich beliebige VergroBerungen (bei verbesserter Auflosung) leicht herste"en. Einige Programme scheinen auch yom Prinzip her neu zu sein, z. B. die hier veroffentlichten Histogramm-Routinen. - Die Idee zu diesem Buch geht auf Anregungen von Studenten der Naturwissenschaften an der Universitat Wien und auf Gesprache mit Herrn H. J. Niclas yom Vieweg Verlag zurUck. Die Auswahl der Programme erfolgte durch Stoppuhr und Bewahrung im Einsatz. Bei vielen Darste"ungen sind mehrere Programmversionen angegeben: , Schnelle' Versionen (meist mit groBerem Speicherbedarf) und, kurze' Versionen (meist mit groBerer Laufzeit). Zur Archivie rung benotigt jedes Programm inklusive display screen bloB 1 MagnetkartenhBlfte (Block 2). - Zeichen programme, die sich auch fUr die kleineren Taschenrechner TI-58/58C eignen, sind als solche gekennzeichnet. Zur Verminderung der Programmlaufzeit wurde durchgehend absolute Adressierung angewandt. Auf Modul-Programme wird nicht zugegriffen; daher sind die Programme dieses Buchs parallel zu jedem beliebigen Modul verwendbar. Obersichtliche Tabellen in der Einleitung helfen dem Benutzer, ein optimales Zeichenprogramm rasch herauszufinden. Typische Beispiele in Kapitel eight erleichtern das erste Kennenlernen der Plotter-Routinen und machen mit zahlreichen Anwendungsmoglichkeiten vertraut.

Show description

Computer in Büro und Verwaltung: Psychologisches Wissen für by Professor Dr. Michael Frese, Dipl.-Psych. Felix C. Brodbeck

By Professor Dr. Michael Frese, Dipl.-Psych. Felix C. Brodbeck (auth.)

Hier wird erstmals eine umfassende und verständliche Einführung in das komplexe Gebiet der Mensch-Computer-Interaktion in Büro und Verwaltung gegeben. Behandelt werden folgende Fragen: Wie kann guy neue Kommunikationstechniken in die betriebliche Praxis integrieren? Wie können dabei die Kriterien humaner Arbeitsgestaltung berücksichtigt werden? Wie kann die Software-Gestaltung dahingehend optimiert werden? Wie sollte ein adäquates education speziell für die Mensch-Computer-Interaktion aussehen? Welche sozialen Veränderungen werden durch die Einführung neuer Kommunikationstechniken erwartet? Das Buch bietet trotz seines Lehrbuchcharakters eine stark praxisorientierte Einführung in diesen Themenbereich.

Show description

Hochwasser-Handbuch: Auswirkungen und Schutz by Prof. Dr.-Ing. habil. Heinz Patt, Prof. Dr. Robert Jüpner

By Prof. Dr.-Ing. habil. Heinz Patt, Prof. Dr. Robert Jüpner (auth.), Heinz Patt, Robert Jüpner (eds.)

Hochwasserereignisse verursachen jedes Jahr Sachschäden in Milliardenhöhe. Das Hochwasser-Handbuch unterstützt, informiert und hilft, die richtigen Maßnahmen zur Verbesserung des Schutzes vor Hochwasser zu finden. Die 2. Auflage des Buches enthält umfangreiche Änderungen im Hinblick auf die gesetzlichen Grundlagen (u. a. EG-Hochwasserrisikomanagement-Richtlinie, neues Wasserhaushaltsgesetz). Die strategischen und technischen Entwicklungen im Hochwasserschutz der vergangenen 10 Jahre, insbesondere zu den Überschwemmungsgebieten und zum Hochwasserrisikomanagement, wurden bei der Neuauflage berücksichtigt. Sie enthält den neuesten Stand der Regelwerke sowie die aktuelle Literatur.

Show description

Energie: TerraTec ’95 Kongreß West-Ost-Transfer Umwelt vom by Ministerialrat Dr. Rolf Jördens (auth.), Volker U. Hoffmann

By Ministerialrat Dr. Rolf Jördens (auth.), Volker U. Hoffmann (eds.)

Im Rahmen der Energie- und Wärmegewinnung widmen sich die vorliegenden Beiträge der energetischen Nutzung von Biomasse und Anlagen zur kombinierten Energieumwandlung. Darüber hinaus werden verschiedene, auf dem Einsatz von Solarenergie beruhende Wärmeversorgungskonzepte vorgestellt.

Show description

Werkstoffwissenschaften: Eigenschaften, Vorgänge, by Bernhard Ilschner, Robert F. Singer

By Bernhard Ilschner, Robert F. Singer

Aus den Besprechungen: "Mit dem Wechsel der seit Jahrzehnten ?blichen Bezeichnungen Technologie oder Werkstoffkunde in "Werkstoffwissenschaften" ?ndert sich mit der vorliegenden Brosch?re auch Beschreibung, Darstellung und Erkl?rung der jungen Wissenschaft. Neu und neuartig sind dabei einmal Stoffzusammenstellung, Bilder, Diagramme, Tabellen, und zum anderen die K?rze der Darstellung und die n?chterne sachliche Sprache. ... Es ist verbl?ffend und auch erfreulich, wie der Verfasser auf wenigen Seiten neuere technologische Zusammenh?nge erkl?rt, Formeln deutet, Diagramme und Abbildungen in den textual content mit einbezieht... ." wt-Zeitschrift f?r industrielle Fertigung#1 "... Der textual content wird durch zahlreiche sehr gute Diagramme, Bilder und ?bersichten erg?nzt. Das Buch, das auf Vorlesungen f?r Studienanf?nger der Werkstoffwissenschaften, des Chemieingenieurwesens und der Elektrotechnik beruht, eignet sich nicht nur f?r den studentischen Nachwuchs, sondern ebenso f?r den in der Praxis stehenden Ingenieur, der sich mit Werkstoffragen zu befassen hat. Die "Werkstoffwissenschaften" bilden eine wertvolle Erg?nzung der bereits auf diesem Gebiet vorhandenen Literatur." UnsereDuisburger Hochschule#2

Show description